Freitag, 21. April 2017

Kein Ort ohne dich



Hallu, hier ist endlich die Rezension zu dem tollen Buch: 
Kein Ort ohne dich- mein Ostergeschenk *-*

Eckdaten:

Titel: Kein Ort ohne dich

Autor: Nicholas Sparks

Verlag: Heyne Verlag

Seitenanzahl: 536 (mit Bonus: 548)

ISBN: 978-3-453-41840-0




Cover:

Das Cover find ich sehr schön, es ist typisch Nichlas Sparks. Auf mich wirkt es wie ein Ausschnitt einer Ranch, die am Wasser liegt. Es hat mich sofort angesprochen!
♥♥♥♥♥ Herzchen.

 Handlung:

Der 91- jährige Ira steht nach einem schweren Unfall an der Schwelle des Todes. Nur die Erinnerungen an seine verstorbene Frau Ruth halten ihn am Leben. Währenddessen kämpfen Sophia und Luke, ein junges Paar, um ihre Liebe. Sie sind so grundverschieden,  dass eine gemeinsame Zukunft kaum vorstellbar ist. Können sich die beiden Generationen gegenseitig retten?

Haupt- Protagonisten:

Sophia ist eine junge Frau, die das Wake Forest besucht und in einer Studentinverbindung haust. Viele beurteilen sie als naiv, was ich in gewisserweise nachvollziehen kann und definitiv der Meinung bin. In gewissen Situationen kommt sie auch für mich naiv rüber. Trotzdem bewundere ich sie, wie sie standhaft bleibt und ihm auch mal die kalte Schulter zeigt und ihn vor allem eine deutliche Strafpredigt hält- dass hätte ich ihr anfangs nicht zugetraut.
Sie ist sehr gut umgesetzt wurden und ich fand sie richtig toll.
♥♥♥♥♥ Herzchen

Luke ist ein ehemaliger Champion Bullenreiter. Er kam für mich einerseits mysteriös rüber. Zudem habe ich mich gleich bei seinem ersten Auftritt in ihn verliebt! Er zeigt sich ziemlich glücklich über die Beziehung mit Sophia. Verheimlicht ihr dennoch sehr wichtige Sachen, die Sophia ebenfalls betreffen würden. Auf mich wirkt er in einem Punkt, das Bullenreiten, auch sehr egoistisch.
Ein super Protagonist! Ich fand ihn sehr attraktiv. Er zeigt dieses typische Cowboy Verhalten.
♥♥♥♥♥Herzchen.

Ira bewundere ich sehr um seinen Lebenswillen und seine Überlebungsstärke. Es haben ihn wirklich nur die Erinnerungen an seine verstorbene Frau Ruth am Leben gehalten. Ich war sehr beeindruckt von seiner Vorstellungskraft und die Stärke, die in dieser Lebenssituation und in diesem Alter in ihm schlummert.
Ein sehr beeindruckender Protagonist!
♥♥♥♥♥ Herzchen.

Meine Meinung:

Dieser Roman ist, wie jeder von Nicholas Sparks, sehr leicht und flüssig zu lesen. Ich konnte ihn besonders bei Sophia und Luke nicht aus der Hand legen.
Leider fand ich eine Sache jedoch sehr enttäuschend. Laut dem Klapptext, helfen sich die beiden Generationen. Darunter hatte ich mir vorgestellt, dass Ira in einer Beziehungskrise der Beiden zu ihnen trifft und ihnen dann immer gute Tipps gibt und ihnen Lebensweisheit schenkt. Stattdessen kam er 50 Seiten vor Schluss in das Krankenhaus und Sophia liest ihm lediglich einen Brief, bis am nächsten Tag die schockierende Nachricht eintrifft. In dieser Zeit waren Sophia und Luke wieder glücklich zusammen.
Iras Kapitel fielen mir an manchen Stellen wirklich schwer zu lesen, weil seine Erinnerungen sehr ausführlich waren und sich, nach meinen Empfindungen, ziemlich in die Länge zogen. 
Dennoch ist es ein sehr gutes Buch, in denen die Themen Liebe, Tod und Drama verarbeitet werden.

Ich gebe der Geschichte ♥♥♥♥♡ Herzchen.

Mein Fazit:


Dieser Roman ist sehr empfehlenswert, trotz meinem Kritikpunkt, Ira, ist es wesentlich ausführlicher, schöner, romantischer und dramatischer im Buch rübergebracht, dass hat mir im Film ein wenig gefehlt…
Ich kann es nur weiterempfehlen, denn es hat mir trotzdem sehr, sehr gut gefallen.

Black Blade- Das eisige Feuer der Magie Rezension

Black Blade (Teil 1) Das eisige Feuer der Magie Achtung diese Rezension könnte etwas über den Inhalt verraten! Black Blade- ...