Sonntag, 16. April 2017

Paper Princess


 Hallu ihr Lieben! Willkommen zu meiner dritten Rezension- zu meiner Liebelingstrilogie ♥



Eckdaten:




Name:                        Paper Princess


Autorin:                       Erin Watt


Verlag:                        Piper Verlag

Seiten:                        376 Seiten


ISBN:                          978-3-492-06071-4


Preis:                          [D] 12,99         [A] 13,40





Inhalt





Seit dem Tod ihrer Mutter schlägt Ella sich mit allen Mitteln alleine durch. Tagsüber ist sie in der Schule und nachts arbeitet sie in einer Bar. Dann steht plötzlich der Multimillionär Callum Royal vor ihr und behauptet ihr Vormund zu sein. Ella kommt in eine Welt voller Luxus. Aber schon bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Die fünf Söhne begegnen ihr mit Feindseligkeit. Besonders einer macht ihr das Leben schwer- und trotzdem knistert es gewaltig zwischen ihnen.


Kann aus dem Hass noch Liebe werden?





Haupt- Protagonisten
(Achtung Spoiler!)





Ella ist mit ihren siebzehn Jahren eine starke Kämpferin. Seit dem tot ihrer Mutter schlägt sie sich mit Nachtjobs durch. Sie arbeitet als Stripperin, wo sie alle für 34 halten. Als sie in das Leben der Royals gelangt, wird sie von Gefühlen überrannt: das Zimmer ist zu Prinzessinenhaft; die Brüder strahlen ihr gegenüber nur Hass aus; sie überlegt mit den 10 Riesen einfach abzuhauen. Anfangs ist sie noch sehr egoistisch auch sehr gemein und hinterhältig- was ihre Racheaktionen betrifft. Allerdings auch sehr clever, weil sie Reed sehr schnell durchschaut.


Der Protagonist ist sehr gut gelungen und ich fand ihn auch sehr interessant gestaltet, vor allem die Entwicklung zum Ende hin- denn dort wird Ella wesentlich offener und hilfsbereiter ihrer Neuen „Familie“ gegenüber.





Reed Royal ist ein sehr verschlossener Protagonist. Zudem fühlt er sich dafür verantwortlich, die Familie zusammenzuhalten und zu beschützen, was vor allem mit dem Tod seiner Mutter zu tun hat. Er setzt Ella dementsprechend unter Druck und befiehlt ihr sich von seinen Brüdern fernzuhalten, vorallem unterstellt er ihr aber auch etwas mit seinem Vater am Laufen zu haben. Er will die Gefühle für Ella nicht wahr haben und verleugnet diese. Die Beziehung zu seinem Vater ist nicht sehr gut, weil sein Vater, Callum Royal, ihn auch unter Druck setzt. Im Laufe der Geschichte lässt er die Gefühle zu Ella immer mehr zu und tut auch alles um sie zu schützen.


Mir gefällt der Protagonist sehr gut. Erin hat es geschafft die Wandlung von Hass zu Liebe perfekt und realistisch rüberzubringen- ganz ohne Klischees.





Easton Royal ist genauso alt wie Ella und von Anfang an genauso hasserfüllt wie alle anderen. Jedoch ist er derjenige, keinen Scham hat und alles ausspricht. Er zeigt sich als sehr direkt. Schließlich ist er auch der erste, der einen Schritt auf Ella zumacht.
Sein Leben besteht nur aus Sex, Alkohol und Spiel. Er leidet an einer Spielsucht. Reed hat immer ein Auge auf ihn. Die Zwei Brüder halten fest zusammen und es gibt nur weniges, wo sie unterschiedlicher Meinung sind.


Dieser Protagonist gefällt mir persönlich am Besten. Einfach, weil er so direkt ist und seine Äußerungen- die wie aus dem Nichts kommen und völlig aus dem Zusammenhang gerissen sind, vor Allem unerwartet sind und mich immer zum Schmunzeln gebracht haben.





♥♥♥♥♥ Herzchen für jeden Protagonist!





Geschichte





Die Geschichte ist sehr interessant gestaltet und obwohl es einer dieser Stiefbruder Beziehungen ist- die im Moment total angesagt ist, ist es doch anders. Das Buch ist keineswegs auf Klischees aufgebaut. Es ist sehr gut und flüssig geschrieben und es wurde durch die Direktheit der Protagonisten auch sehr viel Humor reingebracht, was der Geschichte ein ganz anderes Flair verleiht.


Am Ende hätte ich mir jedoch eher ein offenes Happy End gewünscht oder eines, wo die Vergangenheit von Reed mehr rauskommt. Von dem letzten Dramatik Kapitel war ich irgendwie ein klitzekleines bisschen enttäuscht. Nach der Versöhnung haben mir die humorvollen, direkten Sprüche von Easton auch ein wenig gefehlt, das hätte man in die Freundschaft mit reinbauen können.





Ich geben der Geschichte ganze ♥♥♥♥♡ Herzchen.








Fazit





Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen, der auf Liebesromane oder Erotikromane steht. Ich selber habe es mir wegen des Covers gekauft und war sehr positiv überrascht davon. Ich habe es durch gesuchtet- innerhalb von nur drei Tagen und das neben meiner Arbeit :o
Es ist zu einer meiner Lieblingsbücher geworden.

In der Tiefe Rezension

In der Tiefe Achtung die Rezension könnte etwas über den Inhalt des Buches verraten! In der Tiefe| Elizabeth Heathcote| 381 Seiten| D...