Sonntag, 11. Juni 2017

Rock my Heart Rezension




Rock my Heart

Rock my Heart | Jamie Shaw | Blanvalet Verlag | 978-3-7341-0268-4 |[D] 12,99 [A] 13,40 [E-Book] 9,99





Inhalt:
Rowan und ihre beste Freundin, Dee, gehen ins Mayhem. Rowan versucht irgendwie ihren Spaß zu haben, da ihr Freund, leider nicht bei ihr sein konnte.
Als Rowan dann aber eine mysteriöse Entdeckung macht, flüchtet sie Hals über Kopf aus dem Club und trifft draußen auf den heißen Leadsänger der Band: The last once to know. Deren heißer Kuss ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt.











Meine Meinung:

Ich muss ehrlich sagen, dass ich mir dieses Buch geholt hab, weil es so viel positives Feedback darüber gab. In das Cover habe ich mich wirklich von Anfang an verliebt. Adam Everest trifft genau meinen Geschmack. Besonders gut fand ich, dass man nur den Body sieht und man noch freie Vorstellungskraft bei dem Gesicht hat.
Bei der Innengestaltung fand ich die ganzen Absätze sehr gut lesbar und auch den Nachrichtenverkehr.

Die Geschichte wurde in der Ich- Form und der Vergangenheit verfasst, was ich sehr gut fand. Es war passend für die Geschichte, da sehr viel Wert auf Gedanken gelegt wurde und man sich so besser in den Protagonisten einfühlen konnte.
Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht, der erste Satz ist Kommunikation, wodurch man sofort weiterlesen wollte und ich vom ersten Satz an gefesselt war.
Beim weiteren Lesen, musste ich sehr oft Lachen. Es waren unglaublich viele Szene mit Humor drin und auch wirklich geniale Sprüche der Jungs.
Den ganzen Verlauf der Geschichte war für mich total schön und es war für mich eine absolut unglaubliche Geschichte in der ich wortwörtlich mitgefiebert habe.
Besonders gut fand ich den Epilog, der aus Adams Sicht geschrieben wurde. Dort wurde eine bestimmte Szene aus seiner Sicht beschrieben, was ich sehr gelungen fand. 



"Du wirst mich Leid sein, lange bevor ich dich Leid bin."
S.239
Alle Protagonisten waren wunderbar ausgearbeitet. Es ist das erste Buch, bei dem mir wirklich alle Protagonisten sympathisch waren, bis auf einen.
Meine absoluten Lieblinge sind jedoch Shawn und Mike. Shawn zeigt einfach sehr viel Verständnis für Rowan. Mike dagegen ist einfach anders als alle anderen und es sind so kleine Sprüche, die ihn für mich so sympathisch machen.
Rowan und Dee spiegeln für mich das beste Freundinnen Bild wieder. Sie sind sehr verschieden und trotzdem verstehen sie sich so super.
Adam ist einfach Adam. Die Änderung, die mit ihm im Lauf der Geschichte passiert, find ich sehr gelungen. Über seine Gedanken im Epilog, war selbst ich schockiert.

"...Und egal, was du schreibst, ich will, dass sie denkt es ist von mir." 
S. 119 

Ich fand es sehr Schade, dass auf Cody wenig eingegangen wurde. Immer wenn der Name fiel, konnte ich ihn nicht richtig zuordnen, außer das Aussehen. Er wurde einfach sehr wenig ins Visier genommen.

Fazit:
Verbrennungsgefahr!
Die heißesten und unverbesserlichen Rockstars.
Ein wunderschöner Young Adult Roman.
Das erste Buch seid der Paper Trilogie, dass wie ein Film vor meinen Augen ablief!
5♥/ 5♥

Weitere Rezensionen dieser Reihe


https://kiasbooklife.blogspot.com/2017/07/rock-my-dreams-rezension.html


Bodyguard- Der Anschlag

Bodyguard Der Anschlag Bodyguard- Der Anschlag | Chris Bradford| CBJ Verlag |415 Seiten | ISBN 978-3-570-40350-1 | [D] 9,99 [A] 10,30...