Sonntag, 13. August 2017

Black Blade- Das eisige Feuer der Magie Rezension


Black Blade (Teil 1)
Das eisige Feuer der Magie

Achtung diese Rezension könnte etwas über den Inhalt verraten!


Black Blade- Das eisige Feuer der Magie | Jennifer Estep | 352 Seiten | IVI Verlag |
ISBN 978- 3-492-70328-4 | [D] 14,99 [A] 15,50


Inhalt

Cloudburst Falls

Der magischste Ort Amerikas

Lila Merriweather ist die weiblich Ausgabe Robin Hoods. Ihr Leben scheint perfekt zu sein. Nach einem Zwischenfall im Razzle Dazzle scheint sich jedoch alles zu ändern. Plötzlich ist sie von fremden Leuten umgeben, wohnt in einem riesigen Herrenhaus und hat den Job, den ihre Mutter früher hatte.
Während sie versucht damit zurecht zukommen, muss sie sich eingestehen, dass es jemand auf Devon abgesehen.
Devon Sinclair, derjenige, den Lila ab jetzt bewachen soll. 

Neugierig geworden?
Hier gelangt ihr zur Leseprobe!
Hier könnt ihr das Buch kaufen!

Meine Meinung

Zuerst einmal möchte ich zu der Außengestaltung und Innengestaltung des Buches kommen. Ehrlich gesagt war dieses Cover und auch die Cover der Folgebände einer der Gründe, warum ich mir die Trilogie zugelegt habe. Ich finde den weißen Hintergrund, mit Lilas Gesicht und der grünen Blätterdeko sehr ansprechend. Auch der Klapptext hat mich gepackt. Eine weibliche Ausgabe von Robin Hood? Das konnte nur gut werden!
Auch die Innengestaltung war schön. zu jedem neuen Kapitel gab es die Blätter. Allerdings gab es Stellen im Buch, die mir schwer gefallen sin zu lesen und wo ich oft durcheinander gekommen bin. Das ganze passierte mir durch lange Absätze in denen wirklich viel passiert ist.

Die gesamte Geschichte wurde aus Lila´s Sicht im Präteritum verfasst.

Der Einstieg in das fiel mir wirklich schwer, ich musste die ersten 2-3 Kapitel sogar zwei mal lesen, weil es so viel war. Hauptsächlich weil die gesamte Welt beschrieben wurde, mit ihrer Magie und allem drum und dran. Das waren für mich zu viel Informationen auf einmal. Ab da an war ich gefesselt. Es war flüssig geschrieben und hatte sehr viel Spannung. Desöfteren kamen unerwartete Sachen ans Licht, die mich geschockt haben. Ganz zu schweigen von Lilas Vergangenheit. 
Zum Schluss hin war ich wirklich geschockt. Die Wahrheit die ans Licht kam und Lilas Reaktion, verbunden mit vielen weiteren Geschehnissen am Ende hatten es wirklich in sich. Sie haben mich mitgerissen und noch immer kann ich ihren Entschluss nicht verstehen und hab einen Hass auf Claudia.
Dennoch bin ich gespannt, wie es im 2. Band weitergehen wird.

"Bleib anständig, Lila. Oder arbeite anständig daran, richtig böse zu sein. Das kannst du selbst entscheiden."
S. 122/123

Die Protagonisten waren für mich sehr gut ausgearbeitet und sehr interessant gestaltet.
Lila für mich jemand, die in ihrem Job alles gab und devon lebte. Zudem zeigte sie sich in sehr vielen Situation als stur, kämpferisch und zum Teil auch Flink.
Devon dagegen war der Wächter der Sinclair Familie. In ihm stecken viele Geheimnisse, die mit seinem Handeln verbunden sind. Er kann sehr schnell seine Fassade ändern, wie alle Familienmitglieder. 
Beide habe ich lieb gewonnen und das ist einer der Gründe, warum ich den letzten Moment von Devon und Lila am  Ende nicht mochte. Ich hätte mir etwas anderes gewünscht.

"Was ist das alles?", fragte ich.
"Frühstück." Oscar bewegte die Flügel.
"Mit extra viel Speck, nur für dich." Felix zwinkerte mir zu.
Devon räusperte sich. "Das ist unsere Art, dich offiziell in der Familie willkommen zu heißen."
S. 352

Weitere Dinge die ich hier positiv benennen will

Die gesamte Idee der Trilogie, fand ich sehr originell und spannend zu lesen. Es hebt sich für mich deutlich von anderen Fantasy Romanen ab.
Die enthaltenen Elemente. Es gibt so viele Sachen, die in diesen 350 Seiten aufeinander treffen. Zum einen die weibliche Ausgabe Robin Hoods, dann spielen aber auch noch die Mafia und die Monster eine große Rolle.
Wie von Jennifer L. Armentrout bereits erwähnt
"So muss Fantasy sein!"

Fazit

Eine ganz neue Welt eröffnet sich!
Dieses Buch kann ich absolut weiterempfehlen, auch wenn der Anfang durch die Erklärungen ziemlich trocken ist, ist es danach umso spannender!
4,5♥/ 5♥

In der Tiefe Rezension

In der Tiefe Achtung die Rezension könnte etwas über den Inhalt des Buches verraten! In der Tiefe| Elizabeth Heathcote| 381 Seiten| D...